FAQ – Die 10 häufigsten Fragen zum Thema Katzen Chippen für dich beantwortet

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Wenn du überlegst deine Katze chippen zu lassen und noch Fragen zu dem Thea hast, dann bist du hier genau richtig.

Wir haben hier die 10 häufigsten Fragen zum Thema Katzen Chippen zusammengetragen und für dich beantwortet:

Warum chipt man Katzen überhaupt?

Katzen werden gechipt um sie zu markieren. Der Mikrochip, der der Katze unter die Haut implantiert wird, speichert einen einmaligen Code. Diesen kann man auslesen und somit zweifelsfrei den Halter der Katze herausfinden.

Wie funktioniert der Mikrochip für Katzen?

134 2khz rfid animal tag.jpg
Von Reinraum – Eigenes Werk, Gemeinfrei, Link

Das was im Volksmund als “Chip” bezeichnet wird ist eigentlich ein Transponder. Genauer gesagt ein RFID Transponder.

Er besteht aus dem eigentlichen Chip und einer Magnetspule, umgeben von einer Außenhülle, die gewebeverträglich ist.

Beim Chip handelt es sich um einen passiven Chip, er braucht also keinen Strom. Erst das richtige Auslesegerät für Katzen-Chips regt den Chip an, den 15-stelligen Code zu übermitteln.

Wie groß ist der Chip?

Inzwischen gibt es mehrere Generationen der Mikrochips zur Haustierkennzeichnung. Von Generation zu Generation werden die Chips kleiner.

Die neuesten Mikrochips sind etwa 10 Millimeter lang und haben einen Durchmesser von 2 Millimetern.

Wie läuft das Chippen einer Katze ab?

Katze Chip Implantieren

Die Applikation des Chips bei Katzen sollte stets von medizinisch geschulten Personen gemacht werden

 

Das Chippen kann von jedem Tierarzt durchgeführt werden. Der Chip wird in eine Art Spritze geladen, und mit einer dickeren Kanüle unter die Haut gespritzt.

Die Kanüle wird dabei an der linken Seite des Halses angesetzt, etwa 3-5 cm (je nach Größe der Katze) vom Ohr in Richtung Hals.

Von dort aus wandert der Chip in Richtung linker Schulter, wo er im Gewebe verwächst.

Der Eingriff wird meist ohne Betäubung der Katze durchgeführt und dauert nur wenige Sekunden – Wenn die Katze sich nicht wehrt 🙂

Zum Schluss wird der Chip zusammen mit deinen Daten (Name, Adresse) bei Tasso e.V. registriert. Das macht der Tierarzt für dich. Änderungen wie Umzüge oder Namensänderungen kannst du auf der Tasso Webseite vornehmen.

Tut das Chippen der Katze weh?

Natürlich ist die Nadel bzw. Kanüle beim Katze Chippen dicker als zum Beispiel bei einer Impfung.

Trotzdem empfinden Katzen beim Chippen nur einen kurzen Pieks. Die Angst vorm Tierarzt ist für die meisten Katzen schlimmer als der kurze Schmerz.

Kann der Chip sich lösen und im Körper der Katze “wandern”?

Das ist so gut wie unmöglich. Der Chip verwächst mit dem Gewebe der Katze und sitzt so sicher an seinem Platz.

Wie hoch sind die Kosten?

Je nachdem wie modern (und klein) der Chip ist liegen die Kosten bei etwa 30 bis 50 Euro pro Katze. Man kann den Chip auch selbst kaufen und mit zum Tierarzt bringen um günstiger dabei weg zu kommen.

Wie kann der Mikrochip ausgelesen werden?

Katze Chip auslesen

Bei jedem Tierarzt kannst du den Mikrchip auslesen lassen

 

Der Transponder sitzt bei Katzen und Hunden immer an ungefähr der selben Stelle, also der Linken Schulter. Hält man ein Auslesegerät für Heimtierchips an diese Stelle, wird der Code übertragen (siehe Bild oben).

Mithilfe des Codes kann man über Tasso e.V. den Halter der Katze ermitteln.

Du brauchst nicht unbedingt selbst ein Lesegerät um einen Katzenchip auszulesen: Dies ist auch bei jedem Tierarzt sowie in Tierheimen möglich.

Was sind die Vorteile gegenüber Tätowierung oder Halsband?

  • Der Chip hält ein Leben lang – Halsbänder können verloren gehen, Tätowierungen verblassen mit der Zeit
  • Die Identifizierung ist eindeutig – Der Code auf dem Mikrochip ist einmalig. Tätowierungen hingegen sind nicht einmalig, mehrere Katzen können die Selbe haben
  • Der Chip stört die Katze nicht – Ein Halsband mit Adressanhänger stört nicht nur, es besteht auch die Gefahr, dass deine Katze daran hängen bleibt und sich ernsthaft verletzt. Hier besteht sogar Lebensgefahr.

Ist es Pflicht seine Katze chippen zu lassen?

Pflicht ist es nicht generell.

Lediglich wenn du mit deiner Katze ins europäische Ausland reisen oder gar auswandern willst, ist es nötig, dass du deine Katze chippen lässt.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *